Garten der Begegnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

UN-Dekade Biologische Vielfalt

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Natur ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit dem Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ den Blick auf die Chancen, die die Natur für den sozialen Zusammenhalt bietet. Ausgezeichnet werden vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen, die zeigen, wie konkrete Maßnahmen praktisch aussehen.

Das Projekt Garten der Begegnung – Begegnen. Lernen. Wachsen. ausgezeichnet am 17.08.2020, ist nicht nur eine Oase für biologische Vielfalt in einer von Wohngebäuden geprägten Großsiedlung, sondern dient als Treffpunkt für die umliegende Nachbarschaft, als Ort der Erholung sowie als Lernort sowohl für Mitmachende als auch für die umliegenden Bildungseinrichtungen zu den Themen biologische Vielfalt, nachhaltige Ressourcennutzung und nachhaltiges Bauen (Lehmbau).

Eine vielfältige Pflanzenwelt, ein grünes Klassenzimmer, ein neu angelegter Teich und ein frisch saniertes Lehmhaus regen an, zu lernen, zu forschen und die Themen biologische Vielfalt, Umwelt und nachhaltige Ressourcennutzung in all seinen Facetten zu beleuchten. Hierbei fließt nicht nur das Know-how von soulgardenberlin gUG sondern auch das Wissen der aktiven Gärtnerinnen und Gärtner ein.

Um den Garten bis Ende 2021 von einer geförderten in eine sich selbst tragende Struktur zu überführen, braucht es kreative Ideen, ein hohes Maß an Engagement unterschiedlicher Nutzergruppen und die Einbindung und Stärkung Ehrenamtlicher aus der Nachbarschaft des Stadtteils. Der Garten lädt daher Interessierte ein, sich mit seinen Fähigkeiten und Kenntnissen auf unterschiedliche Weise einzubringen und in seiner Rolle zu wachsen. So werden der Erhalt und die Förderung biologischer Vielfalt im Garten der Begegnung Schritt für Schritt zur Gemeinschaftsaufgabe im Garten.

Biologische Vielfalt

Der Begriff „biologische Vielfalt“ umfasst die Vielzahl der Tier- und Pflanzenarten sowie die Vielfalt der Mikroorganismen und Pilze. Einbezogen wird auch die genetische Vielfalt innerhalb der Arten, die sich bei Pflanzen in den verschiedenen Sorten wiederspiegelt und sich bei Tieren mit den Rassen verbindet. Aber auch die verschiedenen Lebensräume und komplexe ökologische Wechselwirkungen sind Teil der biologischen Vielfalt. Die Biodiversität ist Voraussetzung für das Funktionieren der Ökosysteme mit ihren verschiedenen Ökosystemleistungen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.undekade-biologischevielfalt.de.